Gesetz zum Schutz der Teilnehmer am Fernunterricht (Fernunterrichtsschutzgesetz - FernUSG)
§ 14 Rücknahme und Widerruf
(1) Die Zulassung eines Fernlehrgangs ist zurückzunehmen, wenn bei der Erteilung einer der in § 12 Abs. 2 und § 13 Abs. 1 genannten Versagungsgründe vorgelegen hat oder die Voraussetzungen des § 12 Abs. 3 Satz 1 nicht gegeben waren.
(2) Die Zulassung ist zu widerrufen, wenn einer der in § 12 Abs. 2 und § 13 Abs. 1 genannten Versagungsgründe nachträglich eingetreten ist oder die Voraussetzungen des § 12 Abs. 3 Satz 1 nachträglich weggefallen sind. Sie kann widerrufen werden, wenn der Veranstalter einer ihm auferlegten Pflicht nicht nachkommt. Vor dem Widerruf ist dem Veranstalter Gelegenheit zu geben, Abhilfe zu schaffen.
(3) Ist nach Abschluss des Fernunterrichtsvertrags die Zulassung erloschen, widerrufen oder zurückgenommen worden und hat der Teilnehmer den Fernunterrichtsvertrag nicht gekündigt (§ 7 Abs. 2), so bedarf der Veranstalter für die Erfüllung des Vertrags keiner Zulassung.


Gesetz zum Schutz der Teilnehmer am Fernunterricht (Fernunterrichtsschutzgesetz - FernUSG)
§ 1 Anwendungsbereich
(1) Fernunterricht im Sinne dieses Gesetzes ist die auf vertraglicher Grundlage erfolgende, entgeltliche Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, bei der
1.
der Lehrende und der Lernende ausschließlich oder überwiegend räumlich getrennt sind und
2.
der Lehrende oder sein Beauftragter den Lernerfolg überwachen.
(2) Dieses Gesetz findet auch auf unentgeltlichen Fernunterricht Anwendung, soweit dies ausdrücklich vorgesehen ist.

Hier finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und das Widerrufsrecht im "PDF" Format.

Sie können die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier downloaden!

Vertragsabschlüsse im Fernabsatz / Geltungsbereich
1.1. Gültig für Verträge, die unter ausschließlicher Verwendung eines oder mehrerer Fernkommunikationsmittel
geschlossen werden, sofern sich der Unternehmer (Genaue Bezeichnung am Ende angeführt) eines für den Fernabsatz
organisierten Vertriebs- oder Dienstleistungssystems bedient.
1.2. Wenn Sie als Kunde den Buchungsvorgang auf unserer Homepage (Bestellvorgang ÜBER KLICK JETZT KAUFEN UNTER JEDER SCHULUNG ZU SEHEN)
durchführen, finden Sie im Warenkorb unter Punkt 3 (Prüfen und Bestellen) ein Kontrollkästchen, welches Sie
markieren müssen, um die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dass Widerrufsrecht und die Datenschutzerklärung
zu akzeptieren. Ohne Akzept ist eine Bestellung bzw. Buchung nicht möglich. Die Allgemeinen
Geschäftsbedingungen, dass Widerrufsrecht und die Datenschutzerklärung stehen Ihnen auch jederzeit auf unserer
Homepage www.maddysnailundbeautyacademy.de zum Lesen
zur Verfügung.
1.3. Die hier abgedruckten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten jeweils in der neuesten Fassung für
alle laufenden und künftigen Geschäfte mit Kunden, soweit nicht ausdrücklich und schriftlich Abweichungen von
unserem Unternehmen anerkannt wurden. Unser Unternehmen kann diese Geschäftsbedingungen jederzeit abändern,
wobei solche Änderung sofort ab dem Zeitpunkt der Möglichkeit der Kenntnisnahme Gültigkeit erlangen sollen.
Der Kunde wird aufgefordert, die auf der Homepage Geschäftsbedingungen in periodischen Abständen zu lesen, um Änderungen
dieser Geschäftsbedingungen zu erfahren.
1.4. Die Dienstleistungen und Angebote unseres Unternehmens erfolgen ausschließlich aufgrund dieser
Geschäftsbedingungen; entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des
Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.
Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen
abweichenden Vertragsbedingungen.
1.5. Der Kunde bestätigt ausdrücklich, dass wir als Unternehmen keine Informationspflicht insbesondere
Widerrufsbelehrung verletzten bzw. verletzt haben. Akzept erfolgt durch Anerkennung der AGB im Warenkorb unter
Punkt 3.
2. Vertragsgegenstand
2.1. Die Vertragsparteien vereinbaren die Zusammenarbeit gemäß der spezifischen individualvertraglichen
Vereinbarung. Ein Arbeitsvertrag ist von den Parteien nicht gewollt und wird nicht begründet.
2.2. Für die Abgaben der Sozialversicherung oder steuerliche Belange trägt der Kunde selbst Sorge und stellt
unser Unternehmen von eventuellen Verpflichtungen frei.
3. Zustandekommen des Vertrages
3.1. Alle Anmeldungen zu unserem Fernstudium erfolgen mittels Fernkommunikationsmittel, per E - Mail oder
direkt über unsere Homepage.
3.2. Durch Ihre Buchung sind Sie (nach 14 Tage Garantie) einen unwiderruflich rechtsverbindlichen Vertrag eingegangen, die Bestätigung
der Buchung erhalten Sie automatisch vom System (Warenkorb System Shopware) übermittelt. Die Rechnung erhalten
Sie sofort automatisiert vom System per Mail bei der Buchung. Die Einladung zur Registrierung bzw. den
Aktivierungscode für die Plattform Lerny, können Sie in Ihrem Account direkt unter dem folgenden LINK der Lerny per Email zusendet verwwenden und sich mit den Account Daten einloggen 
Sollten Sie im Ablauf der Buchung kein E-Mail (Buchungsbestätigung, Rechnung usw.) erhalten,
bitte unbedingt Ihren Spam Ordner kontrollieren. Unwiderruflich ausgenommen: Nachträgliche Begründung – Sie
hätten kein E-Mail erhalten.
3.3. Die Unterlagen werden in deutscher Sprache angeboten und dementsprechende Sprachkenntnisse, sowie das
Vorliegen aller in der Ausbildungsbeschreibung verlangten Bedingungen, wie körperliche und geistige Gesundheit
(nachträgliche Reklamationen werden ausnahmslos nicht anerkannt), gelten als vorausgesetzt.
3.4. Eine Anmeldung ist bindend, sollte jedoch eine dieser Voraussetzungen nach Prüfung nicht erfüllt sein,
behalten wir uns das Recht vor, eine Anmeldung nachträglich abzulehnen.
4. Widerrufsrecht / Stornierung / Verbraucherhinweise gem. Fernabsatzbestimmungen /Widerrufsbelehrung
4.1. Vertragsabschlüsse im Fernabsatz: Der Verbraucher kann von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag
oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung bis zum Ablauf der in Abs. 4.2 genannten Frist
zurücktreten. Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Fristabgesendet wird. Für Unternehmer
hingegen (jede natürliche, juristische Person oder Personengesellschaft), die im Gegensatz zum Verbraucher,
gewerblich oder beruflich selbstständig tätig ist, besteht kein Widerrufsrecht.
4.2. Die Rücktrittsfrist beträgt vierzehn Kalendertage. Sie beginnt bei Verträgen über die Erbringung von
Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses.
Hinweis: Bei einem Fernstudium handelt es sich ausschließlich um digitale Inhalte. Die Online Lieferung der
Einladung mit Aktivierungscode für die Registrierung bzw. Freischaltung der gebuchten Ausbildung und somit
Zugriff zu sämtlichen digitalen Inhalten auf der Plattform Lerny erfolgt immer sofort nach
Zahlungseingang. Ein Widerrufsrecht besteht bei digitalen Inhalten nicht. Aufgrund dieser Zustimmung
(Warenkorb Seite 3 – Markierung Kontrollkästchen) verlieren Sie mit Beginn der Ausführung des Vertrages Ihr
Widerrufsrecht. Sie können also ihr Widerrufsrecht bei der sofortigen Online‐ Lieferung von Dateien ab dem
Zeitpunkt nicht ausüben, zu dem Ihnen die bestellte(n) Datei(en) übermittelt oder zugänglich gemacht
worden ist/sind.
4.3. Der Kunde muss uns mit einer eindeutigen Erklärung (z.B.: ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail
an fernstudium-beauty-ausbildung@fernstudium-beauty-ausbildung.at, über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu
widerrufen, informieren, ein telefonischer Widerruf ist ausnahmslos nicht möglich.
4.4. Unsere AGB sowie das Widerrufsrecht müssen vor Abschluss des Bestellvorganges akzeptiert werden, Akzept
erfolgt im Zuge des Bestellvorganges im Warenkorb unter Punkt 3 (Prüfen und Bestellen), andernfalls ist eine
Bestellung nicht möglich.
4.5. Fernstudium: Die Absolvierung der Praxistage sofern nicht anders vereinbart, finden bei uns direkt Maddys Nail und Beauty Academy , Inhaber Madeleine Hinderer Am Sandbuckel 4 74831 Gundelseim 
Produkte und Instrumente werden teilweise bei den Praxistagen  zur Verfügung gestellt. Dies ist aber vorab immer mit Madeleine Hinderer abzuklären. 
die Produkte können selbst mitgebrcht werden oder mit Aufpreis der Vor-Ort Schulung von Maddys Nail und Beauty Academy zurVerfügung gestellt werden um  (Üben an Modellen) durchführen können. Die Termine
für die Absolvierung der Praxistage (je nach Verfügbarkeit) können Sie in einem dafür vorgesehenen
Terminkalender online vereinbaren, darauf haben wir keinen Einfluss. Bitte beachten Sie, dass die Termine für
bereits vereinbarte Praxistage und Prüfungen zumindest 10 Tage vorher im Terminkalender abgesagt werden
müssen. Wenn Sie diese Frist nicht einhalten, können wir eine Änderung der vereinbarten Termine ausnahmslos
nicht mehr akzeptieren (Ausnahme: Bei Krankheit, Vorlage einer ärztlichen Bestätigung). Wenn Sie einen Termin
aus gesundheitlichen Gründen stornieren (innerhalb der Frist von 10 Tagen), müssen Sie uns das per
Mail(maddysnailundbeautyacademy@t-online.de) mitteilen. In weiterer Folge ist uns
unaufgefordert eine ärztliche Bestätigung innerhalb von 5 Tagen per Mail an die o.a. Adresse zu übermitteln. 
Sollten wir keine Stornierung bzw. ärztliche Bestätigung erhalten, haben Sie den Anspruch auf den/die
Praxistag/e ersatzlos verloren.
4.6. Sollten Sie zu den vereinbarten Terminen die Praxistage oder Prüfung nicht absolvieren, verlieren Sie
den Anspruch und die Anzahl der Praxistage wird dementsprechend reduziert bzw. ist die Prüfungsgebühr in Höhe
von Euro 150,00 zu entrichten.
4.7. Sie als Kunde sind eigenverantwortlich für die Stellung bzw. Besorgung von Modellen für den
Praxisunterricht. Können Sie keine Modelle organisieren, können Sie uns darum ersuchen, Ihnen behilflich bei
der Organisation von Modellen zu sein. Wir werden versuchen Modelle für Sie zu organisieren, jedoch besteht
absolut keine Verpflichtung dazu. Ansprüche können diesbezüglich gegenüber unserem Unternehmen keine geltend
gemacht werden. Sie als unser Kunde arbeiten wirtschaftlich und rechtlich selbständig an den Modellen, es
wird kein Kostenbeitrag für eine Behandlung seitens unseres Unternehmen verrechnet.
5. Ausbildungskosten
5.1. Nach erfolgter Buchung ist der Gesamtbetrag online im Warenkorb sofort (Verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten wie z.B. Kreditkarte, Sofortüberweisung,  usw.) zu begleichen. Die Produkte
bzw. Instrumente sind bei einem Fernstudium nicht inkludiert. Wir geben auf
der Plattform Lerny lediglich eine Empfehlung ab, was für die Ausbildung benötigt werden würde bzw. bei
welchen Unternehmen diese zu erhalten sind. Ob Sie diese Produkte bzw. Instrumente kaufen oder nicht, ist
Ihre persönliche Entscheidung. Die Produkte bzw. Instrumente sind keinesfalls als vorgeschriebener Bestandteil
der Ausbildung zu betrachten.
5.2. Eine Übertragung der Ausbildung auf eine andere Person, ist bei einem Fernstudium ausnahmslos nicht
möglich. Wenn Sie die Ausbildung nicht beenden oder nicht absolvieren, stellt das keine Benachteiligung dar,
die Verpflichtung zur Zahlung des Gesamtbetrages bleibt vollständig aufrecht.
5.3. Eine Teilnahme erfolgt in Eigenverantwortung. Sie nehmen zur Kenntnis, dass unser Unternehmen weder für
einen bestimmten Erfolg, noch für Folgen einer unsachgemäßen Anwendung einer Behandlung haftet.
5.4. Wenn ein Absolvent die Einladung für die Registrierung bzw. den Aktivierungscode für die Freischaltung
der gebuchten Ausbildung auf der Plattform Lerny erhalten hat, ist eine Änderung der Ausbildung (z.B.
Ein Absolvent möchte statt Kosmetik lieber Nageldesign absolvieren) ausnahmslos nicht mehr möglich. Die
bevorzugte Ausbildung kann nur neu gebucht werden, jedoch besteht kein Recht auf Kostenersatz der
ursprünglichen Ausbildung.
5.5. Unterlagen für Absolventen eines Fernstudiums befinden sich auf der Plattform Lerny und werden
seitens vom Unternehmer nur in digitaler und nicht in gebundener Form zur Verfügung gestellt.
6. Urheberrechte
6.1. An Schulungsmaterial, der gesamten Software und ähnlichen Unterlagen behält sich der Unternehmer das
Eigentums- und Urheberrecht vor. Ohne schriftliche Einwilligung dürfen sie Dritten nicht zugänglich gemacht
werden, was auch für die Erstellung von Kopien jeglicher Form gilt.
7. Gerichtsstand
7.1. Gerichtsstand und Erfüllungsort des Vertrages ist der Sitz von unserem Unternehmen. (Genaue Bezeichnung
am Ende angeführt).
8. Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen
Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam
ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den
wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen
Vereinbarungen nicht zuwiderläuft.
Juni 2021 
Unternehmen: Maddys Nail und Beauty Academy

Am Sandbuckel 4 74831 Gundelsheim
Internet: https://www.maddys-nails-und-beauty-academy.de/
E-Mail: maddysnailundbeautyacademy@t-online.de

DATENSCHUTZ